Köln: Mord­kom­mis­si­on ermit­telt nach Fund von zwei Tote in Wohnung

Polizei - Polizeiauto - Einsatzwagen - Einsatzfahrzeug - Gebäude - Spiegel - StreifenwagenFoto: Sicht auf ein Polizeiauto, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In der Nacht zu Diens­tag haben Poli­zis­ten im Stadt­teil Mül­heim zwei leb­lo­se Men­schen in einer Woh­nung gefunden.

Ein Not­arzt konn­te nur noch den Tod der Woh­nungs­in­ha­be­rin und deren Bekann­ten fest­stel­len. Da von einem Gewalt­ver­bre­chen aus­zu­ge­hen ist, hat die Poli­zei Köln für die Ermitt­lun­gen eine Mord­kom­mis­si­on eingesetzt.

Gegen 01:00 Uhr mel­de­te sich ein Anwoh­ner der For­mes­stra­ße bei der Poli­zei und bat wegen einer Ruhe­stö­rung um Hil­fe. Der 26-Jäh­ri­ge erklär­te, dass jemand an der Haus­tü­re stün­de, der dau­er­haft die Klin­gel betä­ti­ge. Nach weni­gen Minu­ten erreich­ten die hin­zu­ge­ru­fe­nen Poli­zis­ten den Ein­satz­ort und tra­fen dort auf meh­re­re Per­so­nen. Wäh­rend der Sach­ver­halts­klä­rung betra­ten die Beam­ten das Nach­bar­haus des Mel­ders und fan­den in einer Woh­nung die bei­den Opfer.

Kri­mi­nal­po­li­zis­ten sichern der­zeit die Spu­ren am Tat­ort und ver­neh­men Zeu­gen und Aus­kunfts­per­so­nen. Die Staats­an­walt­schaft Köln hat die Obduk­ti­on der bei­den Leich­na­me angeordnet.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.