Köln: Nachbarschaftsstreit in Chorweiler endet in Messerstecherei

Bezirksrathaus ChorweilerFoto: Bezirksrathaus Chorweiler (Köln-Chorweiler)

Die Polizei Köln sucht nach Zeugen, die einen Streit zwischen zwei Nachbarn am frühen Morgen gesehen haben. In Folge eines Nachbarschaftsstreit wurde jemand mit dem Messer verletzt.

In Köln-Chorweiler ist ein Bewohner (42) eines Hochhauses am frühen Freitagmorgen (1. Februar) nach einem vorausgegangenen Nachbarschaftsstreit mit einem Messer schwer verletzt worden. Polizisten nahmen den Sohn (27) des Nachbarn (46) als Tatverdächtigen fest. Der 42-Jährige liegt nach einer Notoperation im Krankenhaus.

Anzeige

Kurz nach Mitternacht kam es nach ersten Ermittlungen in der neunten Etage des Mehrfamilienhauses auf der Stockholmer Allee zu einer Auseinandersetzung über einen beschädigten Briefkasten. Infolgedessen soll der 42-Jährige seinen Nachbarn attackiert haben. Dessen Sohn habe daraufhin ein Messer geholt und ohne Vorwarnung zugestochen.

Der Kölner muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Verlauf der Auseinandersetzung sowie der eigentlichen Tat machen können.

Das Kriminalkommissariat 54 bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.