Köln: Neu­bau der Zwei­fach­turn­hal­le kos­tet 8,60 Mil­lio­nen Euro

Schulflur - Stühle - Schule - Treppen - TürFoto: Sicht auf Stühle in einem Flur einer Schule, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Rat der Stadt Köln hat den Neu­bau einer Zwei­fach­turn­hal­le für die Kurt-Tuchol­sky-Haupt­schu­le in Köln-Neu­brück beschlossen.

Die Gesamt­kos­ten betra­gen rund 8,6 Mil­lio­nen Euro. Im nächs­ten Schritt beauf­tragt der Stadt­rat die Ver­wal­tung mit der zügi­gen Umset­zung des Pro­jek­tes durch ein Total­un­ter­neh­men. Die Finan­zie­rung der Bau­maß­nah­me erfolgt im Rah­men des Wirt­schafts­pla­nes der Gebäu­de­wirt­schaft der Stadt Köln und spä­te­rer Refi­nan­zie­rung aus dem städ­ti­schen Haushalt.

Die bestehen­de Dop­pel­hal­le stammt aus den sech­zi­ger Jah­ren und befin­det sich in einem unsa­nier­ten Zustand. Dem­zu­fol­ge ent­spre­chen Bau­zu­stand, Bar­rie­re­frei­heit, ener­ge­ti­scher Zustand und Flä­chen­auf­tei­lun­gen der Hal­len­be­rei­che dem Stan­dard des Baujahres.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.