Köln: Poli­zei-bekann­ter Mann in Deutz am Mes­se-Krei­sel festgenommen

koelnmesse - Eingang/Ausgang NordFoto: koelnmesse Messe Nord (Köln-Deutz)

Bei einer Per­so­nen­kon­trol­le am Mes­se-Krei­sel in Köln-Deutz ist ein Mann mit Hero­in ins Ras­ter gefal­len. Außer­dem wur­de der Köl­ner zuvor schon von der Poli­zei per Haft­be­fehl gesucht.

In Köln-Deutz haben Poli­zis­ten bei der Kon­trol­le eines bereits poli­zei­be­kann­ten Man­nes (27) am Sams­tag­nach­mit­tag (22. Sep­tem­ber 2018) in des­sen Klei­dung rund fünf Gramm Hero­in gefun­den. Zudem stell­ten die Beam­ten fest, dass der nun­mehr Beschul­dig­te schon per Haft­be­fehl gesucht wurde.

Gegen 16:15 Uhr bemerk­ten die Beam­ten den Mann in der Nähe des Mes­se­krei­sels. Die Poli­zis­ten kon­trol­lier­ten den Fuß­gän­ger und fan­den in sei­ner Klei­dung eine nicht mehr gering­fü­gi­ge Men­ge Dro­gen. Den Stoff beschlag­nahm­ten die Ordnungshüter.

Die Ein­satz­kräf­te nah­men den Mann fest und brach­ten ihn ins Poli­zei­prä­si­di­um. Er konn­te kei­nen fes­ten Wohn­sitz nachweisen.

Der­zeit prü­fen Kri­mi­nal­be­am­te, ob er wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz noch heu­te dem Haft­rich­ter vor­ge­führt wird. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.