Köln: Poli­zei sucht Augen­zeu­gen beim Raub­über­fall in Fühlingen

Polizei Nordrhein-Westfalen Köln

Die Poli­zei Köln sucht nach Augen­zeu­gen, die den Raub­über­fall in der Nacht am ver­gan­ge­nen Sonn­tag in Köln-Füh­lin­gen gese­hen haben. Unbe­kann­te ent­ris­sen dem Täter eine Umhängetasche.

Auf dem Heim­weg ist in der ver­gan­ge­nen Nacht (28./29. Juli) ein jun­ger Mann (24) im Köl­ner Stadt­teil Füh­lin­gen Opfer eines Raub­über­falls gewor­den. Aus einem Pkw her­aus ent­ris­sen unbe­kann­te Täter dem Köl­ner eine Umhän­ge­ta­sche. Die Poli­zei sucht Zeugen.

Gegen 01:15 Uhr befand sich der jun­ge Mann in Beglei­tung sei­ner Freun­din (20) auf dem Heim­weg von einer Fei­er am „Black­foot Beach” am Füh­lin­ger See. Dabei ging das Paar zu Fuß auf einer Stich­stra­ße der Neus­ser Land­stra­ße in Rich­tung Chrysanthemenweg.

Nach­dem sie auf die Neus­ser Land­stra­ße abge­bo­gen waren, bemerk­ten sie eine dunk­le Mer­ce­des A‑Klasse, die dort in Rich­tung Chor­wei­ler unter­wegs war. Aus dem fah­ren­den Pkw her­aus pöbel­ten die vier Insas­sen wie­der­holt in Rich­tung des Paares.

In Höhe der Ein­mün­dung Neus­ser Landstraße/Stallagsbergweg stopp­te der Pkw-Fah­rer plötz­lich und fuhr den am Fahr­bahn­rand gehen­den 24-Jäh­ri­gen an. Zeit­gleich ent­riss der Bei­fah­rer aus dem Fahr­zeug her­aus die Umhän­ge­ta­sche mit Han­dy, Schlüs­seln, Bar­geld und per­sön­li­chen Papie­ren, die das Opfer über die lin­ke Schul­ter trug. Anschlie­ßend flüch­te­te der Pkw mit Lever­ku­se­ner Kenn­zei­chen wei­ter in Rich­tung Chorweiler.

Hin­wei­se nimmt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 unter der Ruf­num­mer 0221/229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.


Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.