Köln: Poli­zis­ten been­den in Kalk ille­ga­les Glücksspiel

Polizei-Auto - Polizei - Dienstwagen - Einsatzwagen - Sirene - Blaulicht - StreifenwagenFoto: Sicht auf das Blaulicht eines Streifenwagens, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Poli­zis­ten haben in einem Cafe auf der Kalk-Mül­hei­mer Stra­ße ein ille­ga­les Glück­spiel von zehn Män­nern been­det meh­re­re Sachen sichergestellt.

Sicher­ge­stellt wur­de eine vier­stel­li­ge Bar­geld­sum­me, Spie­l­u­ten­si­li­en, Aus­wer­te­zet­tel, drei Poker­kof­fer sowie einen ein­ge­schal­te­ten Spiel­au­to­ma­ten mit gebro­che­nem Sie­gel. Die­ser wur­de bei der letz­ten Gast­stät­ten­kon­trol­le am 28. Dezem­ber 2021 durch die Stadt Köln versiegelt.

Vor­aus­ge­gan­gen war eine Per­so­nen­kon­trol­le gegen 23:00 Uhr im Hin­ter­hof des Cafés, bei der die Beam­ten Hin­wei­se auf ille­ga­les Glücks­spiel mit meh­re­ren Per­so­nen bekom­men hat­ten. Nach­dem auf Klop­fen nie­mand reagier­te, ver­schaff­ten die Beam­ten sich auf rich­ter­li­che Anord­nung Zugang zum Cafe. Im vor­de­ren Bereich tra­fen die Beam­ten auf die Män­ner, die augen­schein­lich kurz zuvor flucht­ar­tig den noch mit Spiel­kar­ten aus­ge­leg­ten Tisch ver­las­sen hatten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.