Köln: Raub auf Tabak- und Zeit­schrif­ten­la­den im Hauptbahnhof

Polizei - Polizist - Waffe - Dienstwaffe - Pistole - DienstpistoleFoto: Sicht auf die Pistole eines Polizisten, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einem Raub­über­fall auf einen Kas­sie­rer sucht die Poli­zei mit Bil­dern aus einer Über­wa­chungs­ka­me­ra nach dem Tatverdächtigen.

Der abge­bil­de­te Mann steht im Ver­dacht den 28-Jäh­ri­gen am 31. Okto­ber 2020 (Sams­tag) gegen 18.45 Uhr mit einem Mes­ser bedroht und die Tages­ein­nah­men des Tabak- und Zeit­schrif­ten­la­dens geraubt zu haben.

Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Tat­ver­däch­ti­gen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermitt­lern des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats 14 zu mel­den. Die Bil­der kann man hier ein­se­hen: url.nrw/f0039.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.