Köln: Raub­über­fall bei online geplan­tem Ren­dez­vous in Holweide

Kinder - Sandkasten - Spielzeug - Spielplatz - ÖffentlichkeitFoto: Kind im Sandkasten an einem Spielplatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Auf einem Spiel­platz haben zwei Räu­ber alten Mann über­fal­len, nach­dem die­ser sich zuvor mit einer angeb­li­chen Pro­sti­tu­ier­ten ver­ab­re­det hatte.

Über Whats­app hat­te sich der Geschä­dig­te gegen 20:40 Uhr zu dem ver­meint­li­chen Treff­punkt an der Ber­tha-von-Sutt­ner-Stra­ße füh­ren las­sen. Dort ris­sen ihn sei­nen spä­te­ren Anga­ben zufol­ge die bei­den cir­ca 20-jäh­ri­gen Män­ner zu Boden, schlu­gen mit Fäus­ten auf ihn ein und flüch­te­ten anschlie­ßend mit dem erbeu­te­ten Han­dy und der Geldbörse.

Einer der Angrei­fer sei cir­ca 1,75 Meter groß, stäm­mig und mit dunk­ler Hose, dunk­ler Jacke und Müt­ze beklei­det gewe­sen. Sei­nen Kom­pli­zen beschrieb das Opfer als cir­ca 1,80 Meter groß und kräf­tig. Das ermit­teln­de Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 bit­tet Zeu­gen drin­gend um Hin­wei­se unter Tele­fon­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.