Köln: 16-Jäh­ri­ge nach bewaff­ne­tem Raub­über­fall in Vingst gestellt

E-Scooter - Limo - Circ - Tier - E-Scooter-Verleiher - Straße - Bürgersteig - GehwegFoto: E-Roller von verschiedenen E-Scooter-Verleihern, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einem bewaff­ne­ten Raub­über­fall auf zwei Mäd­chen haben Poli­zis­ten noch in Tat­ort­nä­he eine 16-Jäh­ri­ge mut­maß­li­che Räu­be­rin gestellt.

Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen wur­den die bei­den 14-Jäh­ri­gen gegen 22:00 Uhr auf der Burg­stra­ße durch die 16-Jäh­ri­ge und den Unbe­kann­ten, der einen E‑Scooter mit­führ­te, unter einem Vor­wand ange­spro­chen. Im Ver­lauf des Gesprächs soll der jun­ge Mann eine Schuss­waf­fe gezo­gen, auf die Mäd­chen gezielt und deren Wert­sa­chen gefor­dert haben. Mit einer erbeu­te­ten Jacke flüch­te­ten die mut­maß­li­chen Räu­ber auf dem Leihscoo­ter. Wenig spä­ter erkann­te eine Strei­fe die 16-Jäh­ri­ge auf dem E‑Scooter auf der Olpe­ner Stra­ße in Höhen­berg und nahm sie mit zur Wache. Ein mit­ge­führ­tes Ein­hand­mes­ser sowie die in der Nähe der Kon­trol­le auf­ge­fun­de­ne Tat­beu­te stell­ten die Beam­ten sicher. Die Min­der­jäh­ri­ge wur­de nach erken­nungs­dienst­li­cher Behand­lung an ihre Erzie­hungs­be­rech­tig­ten übergeben.

Der flüch­ti­ge Tat­ver­däch­ti­ge soll etwa 19 bis 20 Jah­re und 1,85 bis 1,95 groß sein sowie eine nor­ma­le Sta­tur und dun­kel­brau­ne Augen haben. Nach Aus­sa­gen der Mäd­chen trug er zur Tat­zeit eine dün­ne Regen­ja­cke von „The North Face”, eine dunk­le Jeans mit einem Gür­tel und einer auf­fäl­li­gen Gür­tel­schnal­le in Herz- oder Flü­gel­form. Zusätz­lich soll er schwar­ze Snea­ker, eine schwar­ze Müt­ze und einen dunk­len Mun­d/­Na­sen-Schutz aus Stoff getra­gen haben.

Zeu­gen, die Anga­ben zum Tat­ge­sche­hen oder der Iden­ti­tät des Unbe­kann­ten machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.