Köln: Rentnerin wurde von einem Hyundai in Rath-Heumar schwer erfasst

Rösrather Straße - Köln Rath-HeumarFoto: Rösrather Straße (Köln Rath-Heumar), Urheber: Marcel Dunkelberg (CC BY-SA 4.0)

Als eine Rentnerin in Rath-Heumar bei Grün über die Ampel gehen wollte, wurde sie von einem Autofahrerin schwer erfasst. Der Hyundai schleuderte die Rentnerin auf den Asphalt.

Im Kölner Stadtteil Rath-Heumar ist am Freitagmittag (21. September 2018) eine Fußgängerin (75) von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.


Gegen 13:15 Uhr bog eine Autofahrerin (53) von der Eiler Straße nach links in die Rösrather Straße ein. Ihr Hyundai erfasste die Rentnerin, die bei Grün die Rösrather Straße auf der Fußgängerfurt überquerte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 75-Jährige auf den Asphalt geschleudert.

Ein Rettungshubschrauber mit Notarzt an Bord landete auf einer Wiese an der Lützerathstraße/Am Burgacker. Nach ärztlicher Versorgung fuhren Rettungskräfte die Patientin in ein Krankenhaus.

Für die Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Zufahrt von der Eiler Straße in die Rösrather Straße, Fahrtrichtung Ostheim.