Köln: Sattelzüge verlieren Ladung nach Unfall auf der Bundesautobahn 4

Autobahnkreuz - Köln-Nord - Bundesautobahn 57 - Köln-Longerich/Lindweiler/Pesch/OssendorfFoto: Autobahnkreuz Köln Nord Ausfahrt Köln-Ost/Chorweiler (Köln-Ossendorf)

Am Dienstagnachmittag hat der Fahrer eines mit Metallringen beladenen Sattelzuges auf der Bundesautobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Merzenich einen liegengebliebenen Sattelzug gerammt.

Die Ladung beider Gespanne verteilte sich auf den drei Fahrstreifen. Der Liegenbleiber hatte Autofelgen geladen. Die Bergung wird vermutlich noch bin in den Nachmittag andauern. Der Unfallfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Anzeige

Ursächlich für den Zusammenstoß mit dem auf dem Standstreifen stehenden Laster gegen 12:20 Uhr könnte nach ersten Ermittlungen ein geplatzter Reifen an dem in Richtung Aachen fahrenden Sattelzuges gewesen sein. Die Unfallermittlungen vor Ort sowie die Bergungsarbeiten dauern nach ersten Einschätzungen noch bis in die Nachmittagsstunden an.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.