Köln: Schwer­be­hin­der­ten- und Eltern­geld­stel­le für Besu­cher geschlossen

Amt für Wohnungswesen - Stadt Köln - Ottmar-Pohl-Platz - Köln-KalkFoto: Amt für Wohnungswesen der Stadt Köln (Köln-Kalk)

Die Stadt Köln hat beschlos­sen, die per­sön­li­che Bera­tung bei der Schwer­be­hin­der­ten- und Eltern­geld­stel­le auf einen aus­schließ­lich tele­fo­ni­schen Bera­tungs­ser­vice umzustellen.

Die­ses Ser­vice­an­ge­bot ist zunächst für vier Wochen geplant. Dabei steht das Ziel im Vor­der­grund, das Publi­kum vor Infek­tio­nen zu schüt­zen. Ein gro­ßer Teil des Publi­kums der Schwer­be­hin­der­ten­stel­le gehört zu den soge­nann­ten Risi­ko­grup­pen – auf­grund des Alters oder etwai­ger Vorerkrankungen.

Des­halb bit­tet die Stadt Köln, der­zeit nicht mehr per­sön­lich bei der Schwer­be­hin­der­ten- und Eltern­geld­stel­le vor­zu­spre­chen, son­dern von den ande­ren Kon­takt­mög­lich­kei­ten Gebrauch zu machen. Die Anträ­ge kön­nen wei­ter­hin auf dem Post­weg zuge­sandt wer­den, wie es ohne­hin von 95 Pro­zent der Antrag­stel­len­den gemacht wird.

Bei der Schwer­be­hin­der­ten­stel­le ste­hen wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten die Ser­vice­num­mern 221–30702 und 221–30703 zur Ver­fü­gung.   Dar­über hin­aus kön­nen sich die Antrag­stel­len­den tele­fo­nisch an ihren per­sön­li­chen Sach­be­ar­bei­ten­den wen­den. Die Ruf­num­mer ist im Brief­kopf aller aus­ge­hen­den Schrei­ben auf­ge­führt. Zusätz­lich steht das E‑Mail-Post­fach schwerbehindertenstelle@stadt-koeln.de zur Ver­fü­gung. Den Schwer­be­hin­der­ten steht außer­dem die Mög­lich­keit offen, mit einem Online-Ver­fah­ren ihre Anträ­ge zu stel­len, Anfra­gen zum Ver­fah­rens­stand und das Zusen­den von Licht­bil­dern sind dann auch unkom­pli­ziert über das Inter­net mög­lich. Die­ser Ser­vice ist zu fin­den unter der Inter­net-Adres­se www.sgbix-online.nrw.de.

In der Eltern­geld­stel­le wur­den ergän­zend zu den Ser­vice­num­mern 221–30700 und 221–30701 die Bera­tungs­num­mern 221–30704 und 221–30754 ein­ge­rich­tet. Zusätz­lich steht das E‑Mail-Post­fach elterngeldstelle@stadt-koeln.de zur Ver­fü­gung. Hier gibt es noch kei­ne Mög­lich­keit, über online-Ver­fah­ren Anträ­ge zu stellen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.