Köln: Schwe­re Schnitt­ver­let­zung nach Angriff am Wie­ner Platz

Wiener Platz - Clevischer Ring - Straße - KVB-Straßenbahn - Richtung Stammheim - Köln-MülheimFoto: Sicht auf eine KVB-Straßenbahn am Wiener Platz Richtung Stammheim (Köln-Mülheim)

Ein cir­ca 35 Jah­re alter, kräf­ti­ger Mann hat einen Kon­tra­hen­ten bei einer Aus­ein­an­der­set­zung in Köln-Mül­heim niedergestochen.

Der Angrei­fer, der ein schwarz-rot-karier­tes Hemd, eine dunk­le Hose und eine schwar­ze Jacke mit Kapu­ze trug, flüch­te­te nach der Tat über die Platz­flä­che und durch die Stadt­bahn­un­ter­füh­rung in Rich­tung Bach­stra­ße. Eine hin­zu­ge­zo­ge­ne Ret­tungs­wa­gen­be­sat­zung fuhr den Schwer­ver­letz­ten in eine Kli­nik. Nach der­zei­ti­gem Ermitt­lungs­stand soll der Angrei­fer noch min­des­tens zwei wei­te­re Per­so­nen unter ande­rem durch Schlä­ge leicht ver­letzt haben.

Die Poli­zei Köln hat eine Mord­kom­mis­si­on ein­ge­rich­tet. Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 11 bit­tet drin­gend um Zeu­gen­an­ga­ben unter der Tele­fon­num­mer 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.