Köln: Schwer­ver­letz­te nach Auf­fahr­un­fall auf der A560

Autobahn - Auto - Schild - Blau - Weiß - Baum - Autodach - AntenneFoto: Sicht auf ein Autobahn-Schild, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei einem Auf­fahr­un­fall auf der Bun­des­au­to­bahn 560 in Rich­tung Auto­bahn­kreuz Bonn/Siegburg eine Smart-Fah­re­rin schwer ver­letzt worden.

Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr befrei­ten sie aus dem Fahr­zeug. Ret­tungs­kräf­te brach­ten sie in ein Kran­ken­haus. Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen soll der 22 Jah­re alte Fah­rer eines Mer­ce­des Lkw gegen 07:00 Uhr, kurz hin­ter dem Beginn der Auto­bahn, auf den vor ihm fah­ren­den Smart der 26-Jäh­ri­gen auf­ge­fah­ren sein.

Durch die Wucht des Auf­pralls wur­de der Smart auf einen Ford Tran­sit und der wie­der­um auf einen VW Trans­por­ter und einen wei­te­ren Ford Fies­ta gescho­ben. Es ent­stand erheb­li­cher Sach­scha­den. Poli­zis­ten sperr­ten wäh­rend der Unfall­auf­nah­me und der Rei­ni­gungs­ar­bei­ten die Auto­bahn. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.