Köln: Sechs Schwer­ver­letz­te nach Ver­kehrs­un­fäl­len auf den Autobahnen

Bundesautobahn 3 - Neandertalbrücke - ErkrathFoto: Bundesautobahn 3 (Neandertalbrücke, Erkrath), Urheber: Heiko Tomaszewski (CC BY-SA 3.0)

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag­nach­mit­tag sind bei fol­ge schwe­ren Ver­kehrs­un­fäl­len auf den Auto­bah­nen 1, 3 und 59 meh­re­re Fahr­zeug­insas­sen zum Teil schwer ver­letzt worden.

Gegen 15:45 Uhr ver­lor auf der Bun­des­au­to­bahn 1 aus bis­her unge­klär­ter Ursa­che ein BMW-Fah­rer (34) kurz vor der Anschluss­stell Mecher­nich in Fahrt­rich­tung Köln die Kon­trol­le über sei­nen Pkw. Der 34-jäh­ri­ge Bochu­mer schleu­der­te vom Über­hol­strei­fen nach rechts gegen den Seat eines 46-jäh­ri­gen Man­nes aus Blan­ken­heim. Durch die Wucht des Auf­pralls über­schlu­gen sich bei­de Fahr­zeu­ge. Der schwar­ze BMW lan­de­te eini­ge Meter neben der Auto­bahn auf einer Wie­se, der sil­ber­ne Seat lag beim Ein­tref­fen der alar­mier­ten Auto­bahn­po­li­zis­ten auf dem Dach. Ret­tungs­kräf­te brach­ten die bei­den Auto­fah­rer, den Bei­fah­rer (24) des 34-Jäh­ri­gen und die Mit­fah­rer (w18, m13) des Seat-Fah­rers mit schwe­ren Ver­let­zun­gen in ein Krankenhaus.

Die Poli­zis­ten stell­ten die Unfall­wa­gen für die Ermitt­lun­gen zur Unfall­ur­sa­che sicher. Außer­dem ermit­teln die Beam­ten, ob es einen Zusam­men­hang zu vor dem Ver­kehrs­un­fall gemel­de­ten Fahr­zeug­tei­len auf der Fahr­bahn geben könnte.

Etwa eine Stun­de nach dem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall auf der BAB 1, über­schlug sich auf der BAB 59 kurz hin­ter der Anschluss­stel­le Trois­dorf ein schwar­zer Suzu­ki (Fah­rer: m46). Der 46-Jäh­ri­ge war in Rich­tung Königs­win­ter unter­wegs, als sich der Ver­kehr vor im stau­te und ihm ein Klein­trans­por­ter (Fah­rer: m35) auf­fuhr. Der Pkw des 46-jäh­ri­gen Trois­dor­fers kol­li­dier­te beim Über­schla­gen mit einem vor ihm ste­hen­den sil­ber­nen Lexus (Fah­rer: m51) und lan­de­te auf dem Dach. Der Suzu­ki-Fah­rer erlitt schwe­re Ver­let­zun­gen. Der Unfall­ver­ur­sa­cher, sowie der 51-jäh­ri­ge Köl­ner blie­ben unverletzt.

Im Ver­lauf der fol­gen­den Stun­de, gegen 17:50 Uhr, kol­li­dier­te ein 71-jäh­ri­ger BMW-Fah­rer auf der BAB 3 in Fahrt­rich­tung Ober­hau­sen, kurz vor dem Auto­bahn­drei­eck Heu­mar, an einem Staue­ende mit einem Audi (Fah­rer: m61). Bei dem Zusam­men­stoß schlug sich die Bei­fah­re­rin (44) des 71-jäh­ri­gen Düs­sel­dor­fers eini­ge Zäh­ne aus. Eine wei­te­re Insas­sin (40) ver­letzt sich leicht. Bei­de Auto­fah­rer blie­ben glück­li­cher­wei­se unverletzt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.