Köln: Senio­rin in Hahn­wald früh­mor­gens beraubt

Polizei - Einsatzstreife - Polizeiwagen - Auto - Einsatzfahrzeug - Streife - Straße - PersonenFoto: Polizeistreife im Einsatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Zwei kräf­ti­ge, cir­ca 1,70 Meter gro­ße Mas­kier­te in gefleck­ten Tarn­an­zü­gen sol­len eine 79 Jah­re alte Köl­ne­rin beraubt haben.

Gegen 06:20 Uhr hat­te die Senio­rin beab­sich­tigt, das Ein­fa­mi­li­en­haus an der Stra­ße Am Neu­en Forst mit dem Hund zu ver­las­sen, als die Män­ner sie unmit­tel­bar vor der Ter­ras­sen­tür über­rasch­ten. Nach Anga­ben der älte­ren Dame habe einer der Angrei­fer sie mit einem Mes­ser bedroht und auf Deutsch mit Akzent die Her­aus­ga­be von Wert­sa­chen erzwun­gen. Unter­ein­an­der hät­ten sich die Räu­ber in einer frem­den Spra­che aus­ge­tauscht, so die letzt­lich unver­letzt geblie­be­ne Kölnerin.

Die Räu­ber flüch­te­ten mit Bar­geld und Schmuck. Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 bit­tet Zeu­gen drin­gend um Hin­wei­se unter Tele­fon­num­mer 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.