Köln: Stadt­rat beschließt Erhö­hung der Taxitarif-Fahrpreise

Taxi - Verkehrsmittel - Auto - PersonenbeförderungFoto: Mehrere Taxis wartend auf neue Kunden, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Stadt­rat hat in sei­ner Sit­zung am Don­ners­tag die Erhö­hung der Fahr­prei­se für Taxi­fahr­ten ab Sep­tem­ber 2021 beschlossen.

Auf­grund der Erhö­hun­gen des gesetz­li­chen Min­dest­lohns zum 01. Janu­ar 2021 bezie­hungs­wei­se 01. Juli 2021 (von 9,35 Euro auf 9,50 Euro bezie­hungs­wei­se 9,60 Euro) und erneut ab 01. Janu­ar 2022 bezie­hungs­wei­se 01. Juli 2022 auf dann 9,82 Euro bezie­hungs­wei­se 10,45 Euro hat­te die Taxi­ver­mitt­lung Taxi 17 bei der Ver­wal­tung eine Anpas­sung der Tari­fe bean­tragt. Der aktu­el­le Köl­ner Taxi­ta­rif ist seit Novem­ber 2018 gültig.

Nach ein­ge­hen­der Prü­fung des Antra­ges unter Betei­li­gung der IHK Köln, des Fach­ver­bands für das Taxi­ge­wer­be und der Taxi Ruf Köln eG, schlägt die Ver­wal­tung dem Rat der Stadt Köln vor, den Tarif mode­rat in zwei Stu­fen zu erhöhen:

  • Ab 1. Sep­tem­ber 2021 sol­len der Grund­preis von 3,90 Euro auf 4,00 Euro und die Kilo­me­ter­prei­se von 2,00 Euro auf 2,10 Euro (bis 7 Kilo­me­ter) und von 1,80 Euro auf 1,90 Euro (ab Kilo­me­ter 7) erhöht werden
  • Zum 1. Sep­tem­ber 2022 sol­len der Grund­preis von 4,00 Euro auf 4,20 Euro und die Kilo­me­ter­prei­se von 2,10 Euro auf 2,20 Euro (bis 7 Kilo­me­ter) und von 1,90 Euro auf 2,00 Euro (ab Kilo­me­ter 7) erhöht werden
  • Unver­än­dert blei­ben die Gebühr für War­te­zei­ten (0,50 Euro je Minu­te) und der erhöh­te Grund­preis für Groß­raum­ta­xis (6,00 Euro)

Für eine Stre­cke von sie­ben Kilo­me­tern (inklu­si­ve vier Minu­ten War­te­zeit) steigt der Fahr­preis nach die­sem Vor­schlag ab 01. Sep­tem­ber 2021 von 19,90 Euro auf 20,70 Euro und zum 01. Sep­tem­ber 2022 von 20,70 Euro auf 21,60 Euro. Die pro­zen­tua­le Erhö­hung beträgt ab 01. Sep­tem­ber 2021 vier Pro­zent und ab 01. Sep­tem­ber 2022 wei­te­re 4,3 Prozent.

Mit der Erhö­hung sol­len die Taxi­un­ter­neh­mer in die Lage ver­setzt wer­den, die zwi­schen­zeit­lich gestie­ge­nen Kos­ten auf­zu­fan­gen. Im Ver­gleich mit ande­ren Groß­städ­ten bewegt sich der Taxi­ta­rif auch mit der vor­ge­schla­ge­nen Erhö­hung im durch­schnitt­li­chen Bereich.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.