Köln: Trickdiebe lenken Passagiere am Fahrkartenautomaten ab

Polizisten - Polizei - Kölner Hauptbahnhof - Tunnel - Unterführung - Köln-InnenstadtFoto: Polizisten im Kölner Hauptbahnhof in der Unterführung, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Mittwochmittag nahm die Bundespolizei ein Duo fest, das versuchte Wechselgeld einer Reisenden am Fahrkartenautomaten im Kölner Hauptbahnhof zu entwenden.

Am Mittwochmittag gegen 13:00 Uhr fielen zivilen Bundespolizisten der Fahndungs- und Ermittlungsgruppe Taschendiebstahl zwei Trickdiebe ins Auge, die immer wieder Reisende an Fahrkartenautomaten ansprachen.

Anzeige

Schließlich beobachteten sie, wie der 36-jährige Italiener eine 19-jährige Reisende ansprach, die am Automaten beschäftigt war. Diese “Ablenkung” nutzte der 50-jährige Rumäne aus, betätigte von der anderen Seite den Automaten und versuchte den ausgeworfenen Geldschein zu entwenden.

Die zivilen Fahnder nahmen die beiden Diebe fest. Bei der Zeugenvernehmung stellte sich heraus, dass die Reisende aufmerksam war und bemerkt hatte, dass jemand ihren Zehneuroschein aus dem Automaten entnehmen wollte. Ihre Handgriffe waren schneller, sie zog den Schein selbst und verhinderte den Diebstahl.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen dem Versuch des “Besonders schweren Diebstahls” ein.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.