Köln: Über 100 Schau­lus­ti­ge ver­hin­dern Poli­zei­ein­satz beim Autounfall

Mevlana Market - Alte-Fischenicher-Straße - Köln-MenschenichFoto: Sicht auf den Mevlana Market auf der Alte-Fischenicher-Straße (Köln-Menschenich)

In Mesche­nich ist ein betrun­ke­ner Auto­fah­rer in meh­re­re Fahr­zeu­ge gefah­ren. Über 100 schau­lus­ti­ge Pas­san­ten ver­hin­der­ten die Unfall­auf­nah­me, sodass die Bereit­schafts­po­li­zei aus­rü­cken musste.

Ein alko­ho­li­sier­ter Audi­fah­rer hat am Diens­tag­abend gegen 23:15 Uhr auf der Alten Fischer­ni­cher Stra­ße in Köln-Mesche­nich sie­ben gepark­te Autos und einen abge­stell­ten Rol­ler gerammt und inein­an­der­ge­scho­ben. Zeu­gen hiel­ten den Leicht­ver­letz­ten fest, als er flüch­ten wollte.

Die Unfall­auf­nah­me war wegen der gro­ßen Zahl von Schau­lus­ti­gen erst nach Ein­tref­fen von Bereit­schafts­po­li­zis­ten mög­lich. Sie ver­wie­sen mehr als 100 Schau­lus­ti­ge von der Unfall­stel­le, die sich über bei­de Fahr­bah­nen sowie angren­zen­de Flä­chen erstreck­te, auf der die Autos abge­stellt waren. Ein Arzt ent­nahm dem 33-Jäh­ri­gen auf der Wache eine Blut­pro­be. Er ist nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.