Köln: Umfas­sen­de Taxi- und Miet­wa­gen­kon­trol­le am Hauptbahnhof

Umfassende Taxikontrolle - Kölner Hauptbahnhof - Köln-InnenstadtFoto: Umfassende Taxikontrolle am Kölner Hauptbahnhof (Köln-Innenstadt), Urheber: Polizei Köln

Die Poli­zei Köln, das Ord­nungs­amt, der Zoll, die Käm­me­rei, die Steu­er­fahn­dung sowie das Eich­amt haben eine umfas­sen­de Kon­trol­le der Taxis und Miet­wa­gen am Haupt­bahn­hof durchgeführt.

Die gemisch­ten Kon­troll­teams über­prüf­ten hier­bei mög­li­ches Fehl­ver­hal­ten und Auf­la­gen­ver­stö­ße der Fahrer.

Ins­ge­samt 53 Kon­troll­per­so­nen unter­zo­gen zwi­schen 09:15 und 12:15 Uhr auf dem Bahn­hofs­vor­platz und dem Bres­lau­er Platz 72 Fahr­zeu­ge einer umfas­sen­den, inte­gra­ti­ven Kon­trol­le. 22 Ver­warn­gel­der wur­den vor Ort erho­ben. In 3 Fäl­len muss­te die wei­te­re Per­so­nen­be­för­de­rung unter­sagt wer­den. Bei wei­te­ren Taxis wer­den noch Über­prü­fun­gen und Daten­aus­wer­tun­gen folgen.

Das Haupt­au­gen­merk der Zoll­be­am­ten vom Haupt­zoll­amt Köln lag in der Bekämp­fung von Schwarz­ar­beit und ille­ga­ler Beschäf­ti­gung, sowie auf die Ein­hal­tung des Min­dest­lohns. Vor Ort wur­den kei­ne Hin­wei­se auf Ver­stö­ße fest­ge­stellt. Ob alle ange­trof­fe­nen Per­so­nen ord­nungs­ge­mäß zur Sozi­al­ver­si­che­rung gemel­det sind, kann erst nach der Aus­wer­tung und Über­prü­fung der Arbeit­neh­mer­an­ga­ben gesagt werden.

„Die Sicher­heit der Fahr­gäs­te auf Köl­ner Stra­ßen ist uns sehr wich­tig. Dazu gehört auch, dass die ent­spre­chen­den Fahr­zeu­ge sowie das ein­ge­setz­te tech­ni­sche Gerät in einem guten Zustand sind. Dazu haben alle an der heu­ti­gen Akti­on Betei­lig­ten ein deut­li­ches Stück bei­getra­gen”, sagt Poli­zei­haupt­kom­mis­sar Mar­kus Buck­an, der poli­zei­li­che Einsatzleiter.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.