Köln: VRS- und NVR-Gremien konstituieren sich

VRS - Deutsche Bahn - S-Bahn - Köln Bonn AirportFoto: S-Bahn der Deutsche Bahn am Köln Bonn Airport (Bonn)

Die Verbandsversammlungen der Zweckverbände Verkehrsverbund Rhein-Sieg und Nahverkehr Rheinland haben sich neu konstituiert.

Beide Verbandsversammlungen bestehen aus Mitgliedern folgender Fraktionen: CDU, Bündnis 90/Die Grünen, SPD, FDP, Volt, Die Linke sowie Freie Wähler Köln. Als Vorsitzender beider Verbandsversammlungen wurde Bernd Kolvenbach (CDU, Kreis Euskirchen) im Amt bestätigt.

Für den ZV VRS wurde Sebastian Schuster, Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, als Verbandsvorsteher wiedergewählt. Amtskollege an der Spitze des ZV NVR bleibt der Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises, Stephan Santelmann. Er ist zudem stellvertretender VRS-Verbandsvorsteher. Zu Santelmanns Stellvertretern als NVR-Verbandsvorsteher wählten die Delegierten der vertretenen Gebietskörperschaften Dr. Tim Grüttemeier (Städteregionregionsrat Aachen, 1. Stellvertreter), Sebastian Schuster (2. Stellvertreter) und Stephan Pusch (Landrat Kreis Heinsberg, 3. Stellvertreter).

Als Vorsitzende der vorberatenden Ausschüsse wurden gewählt: Jörg Hamel (CDU, Kreis Düren, Hauptausschuss), Ralf Derichs (SPD, Kreis Heinsberg, Vergabeausschuss) und Rolf Beu (Bündnis 90/Die Grünen, Stadt Bonn, Betriebsausschuss). Zum VRS-Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Ingo Steiner (Bündnis 90/Die Grünen) gewählt. Der NVR-Aufsichtsrat wird voraussichtlich im Juni erstmals in neuer Besetzung tagen und dann seine Vorsitzende wählen.

Die gute interfraktionelle Zusammenarbeit im Vorfeld der konstituierenden Sitzungen der Verbandsversammlungen trug Früchte: Alle Wahlen wurden einstimmig getroffen. Bernd Kolvenbach bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und die konstruktive Sitzung: „Ich bin überzeugt, dies ist eine gute Grundlage für eine konstruktive und verantwortungsvolle Zusammenarbeit in der neuen Wahlperiode“.

Der neuen VRS-Verbandsversammlung gehören 38 Vertreterinnen und Vertreter der Gebietskörperschaften aus dem VRS-Raum an, der NVR-Verbandsversammlung 51 Mitglieder: Zu den 38 aus dem VRS-Raum kommen noch 13 Vertreterinnen und Vertreter der Gebietskörperschaften aus dem AVV-Gebiet hinzu.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!