Köln: Wider­stand bei Fest­nah­me am Flug­ha­fen Köln Bonn Airport

Köln Bonn Airport - Konrad Adenauer - Flughafen - Empfangsgebäude - Köln-PorzFoto: Empfangsgebäude von Köln Bonn Airport (Köln-Porz)

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag ver­haf­te­ten Beam­te der Bun­des­po­li­zei einen 36-jäh­ri­gen Mann am Flug­ha­fen Köln/Bonn.

Obwohl sei­ne Freun­din eine Erzwin­gungs­haft durch Zah­lung der offe­nen Geld­bu­ße abwen­den konn­te, leis­te­te er akti­ven Wider­stand und belei­dig­te und bedroh­te die ein­ge­setz­ten Beamten.

Gegen 15:00 Uhr ver­such­te der 36-Jäh­ri­ge in Beglei­tung sei­ner Freun­din von Köln/Bonn nach Craio­va (Rumä­ni­en) aus­zu­rei­sen. Bei der grenz­po­li­zei­li­chen Aus­rei­se­kon­trol­le stell­ten die Beam­ten jedoch fest, dass gegen den Mann ein Fahn­dungs­er­su­chen vor­lag. Das Lan­des­po­li­zei­prä­si­di­um Saar­brü­cken hat­te den deut­schen Staats­an­ge­hö­ri­gen zur Fest­nah­me aus­ge­schrie­ben, da er eine Geld­bu­ße in Höhe von 1.050 Euro – zuzüg­lich 66,50 Euro Ver­fah­rens­kos­ten – bis­lang nicht bezahlt hatte.

Noch an der Kon­troll­stel­le wur­de dem Mann der Haft­be­fehl eröff­net und er wur­de über sei­ne Rech­te belehrt. Bereits hier zeig­te der Gesuch­te aggres­si­ves Ver­hal­ten, sodass sei­ne Mit­nah­me zur Dienst­stel­le unter Zwang erfol­gen muss­te. Auf der Dienst­stel­le leis­te­te der Fest­ge­nom­me­ne akti­ven Wider­stand gegen die ein­ge­setz­ten Beam­ten, dabei bedroh­te und belei­dig­te er sie massiv.

Die mit­rei­sen­de Freun­din war schließ­lich in der Lage, die offe­ne Sum­me zu beglei­chen. Somit lag gegen den Mann kein Haft­grund mehr vor und er konn­te die Dienst­stel­le am frü­hen Abend ver­las­sen. Auf­grund sei­nes Fehl­ver­hal­tens erwar­tet ihn nun ein Straf­ver­fah­ren wegen Belei­di­gung, Bedro­hung und Wider­stand gegen Vollstreckungsbeamte.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.