Köln: Zeu­gen­auf­ruf nach bewaff­ne­tem Raub­über­fall auf Tankstelle

Benzinpreis - Anzeigetafel - Tankstelle - Super - Super PlusFoto: Eine Anzeigetafel für Benzinpreise, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einem Über­fall auf eine Tank­stel­le an der Frank­fur­ter Stra­ße im Stadt­teil Porz-Urbach, sucht die Poli­zei nach einem Räu­ber und des­sen Komplizen.

Gegen 22:15 Uhr betrat ein zwi­schen 20 und 25 Jah­re alter Mann den Ver­kaufs­be­reich und bedroh­te den 18-jäh­ri­gen Ange­stell­ten mit einer schwar­zen Pis­to­le. In gebro­che­nem Eng­lisch und mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent soll der Ver­däch­ti­ge die Tages­ein­nah­men gefor­dert haben. Mit meh­re­ren hun­dert Euro in einer wei­ßen Plas­tik­tü­te soll er anschlie­ßend zu einem Schmie­re ste­hen­den Kom­pli­zen gegan­gen und mit die­sem auf einem Rol­ler zusam­men weg­ge­fah­ren sein.

Der Tat­ver­däch­ti­ge ist etwa 1,85 Meter groß und von nor­ma­ler Sta­tur. Er trug laut Zeu­gen eine graue Jacke mit Strei­fen an den Reiß­ver­schlüs­sen, eine schwar­ze Jog­ging­ho­se, eine schwar­ze Müt­ze, einen roten Pul­li mit schwar­zer Kapu­ze und schwar­ze Stoff­hand­schu­he. Sein Gesicht ver­steck­te er hin­ter einer eben­falls schwar­zen OP-Maske.

Zeu­gen, die den Tat­her­gang beob­ach­tet haben oder Hin­wei­se zu den gesuch­ten Tätern geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0221 229–0 oder per E‑Mail unter [email protected] bei den Ermitt­lern des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats 14 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.