Köln: Zeu­gen­auf­ruf nach Raub mit Mache­te am Rheinufer

Kennedy Ufer - RTL interactive - Rhein - Köln-DeutzFoto: Sicht auf den Kennedy Ufer und RTL interactive am Rhein (Köln-Deutz)

Nach einem mut­maß­li­chen Stra­ßen­raub auf einen jun­gen Mann sucht die Poli­zei Köln nach einem etwa 17 bis 20 Jah­re alten Verdächtigen.

Der als schlank beschrie­be­ne und auf 1,80 Meter geschätz­te Unbe­kann­te hat­te eine „Undercut”-Frisur mit schwar­zen Locken. Laut des Über­fal­le­nen soll er mit einer blau/weißen Trai­nings­ja­cke der Mar­ke „Lacos­te”, einer blau­en Jeans und schwar­zen Schu­hen beklei­det gewe­sen sein. Nach der Tat soll er gemein­sam mit einem dun­kel beklei­de­ten Mann in Rich­tung Hohen­zol­lern­brü­cke geflüch­tet sein.

Nach Anga­ben des Über­fal­le­nen und sei­ner Beglei­ter habe der Unbe­kann­te ihn am Rhein­bou­le­vard in Höhe der öffent­li­chen Toi­let­te zunächst in ein Gespräch ver­wi­ckelt. In des­sen Ver­lauf habe er plötz­lich eine lan­ge Mache­te aus sei­nem Hosen­bund gezo­gen. Mit der Mache­te, die wäh­rend der Tat in einem Schei­den­schutz gesteckt hat­te, bedroh­te der Ver­däch­ti­ge den 18-jäh­ri­gen Mann aus Hennef und raub­te ihm 150 Euro Bar­geld. Der unbe­kann­te Beglei­ter des Angrei­fers beob­ach­te­te das Gesche­hen. Gemein­sam flüch­te­ten die Männer.

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter der Tele­fon­num­mer 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.