Köln: Zeugensuche nach Raub in einem Parkhaus in der Kölner Innenstadt

Emmy-Noether-Straße - Parkhaus - Smyth Toys - Spielwarengeschäft - Köln-JunkersdorfFoto: Parkhaus "Emmy-Noether-Straße" beim Spielwarengeschäft (Köln-Junkersdorf)

Die Polizei Köln fahndet nach zwei Räubern, die am frühen Samstagmorgen in der Neustadt-Nord einen Touristen überfallen haben sollen.

Der 34-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Der Mann aus Karlsruhe hatte die beiden Unbekannten zuvor in der Nacht beim Feiern in der Innenstadt kennengelernt. Unter einem Vorwand lockten die neuen “Bekannten” ihn in ein nahegelegenes Parkhaus.

Anzeige

Nach ersten Ermittlungen ging das Trio vermutlich von der Helenenstraße, über die Magnusstraße in Richtung Hohenzollernring und weiter in das Tiefgaragenparkhaus auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring. Im zweiten Untergeschoss schlugen die beiden Räuber gegen 06:30 Uhr dann plötzlich auf ihr Opfer ein und verletzten es im Gesicht. Mit erbeutetem Bargeld und einem Mobiltelefon flohen die Angreifer in unbekannte Richtung.

Der 34-Jährige beschreibt den ersten Täter als Mitte 20 und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, mit dunklen Haaren. Bekleidet war er mit einer weißen Hose, einem weißen T-Shirt und einer grünen Steppjacke. Seinen Komplizen beschreibt er als ebenfalls Mitte 20, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Bekleidet war dieser mit einem schwarzen Kapuzenpullover mit weißem Adidas-Logo, einer Jeans und einer dunklen, längeren Jacke mit Kapuze.

Hinweise zu den flüchtigen Personen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.