Köln: Zeu­gen­su­che nach Raub­ver­such in der Innenstadt

Polizist im Einsatz - Polizei - MannFoto: Ein Polizist im Einsatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein jun­ger Mann hat ver­sucht, einer Frau vor dem Stan­des­amt unmit­tel­bar am Ticket­au­to­ma­ten des Park­hau­ses das Porte­mon­naie zu rauben.

Nach Aus­sa­ge der 28-Jäh­ri­gen schubs­te der Jugend­li­che sie gegen 11:00 Uhr beim Bezah­len des Park­scheins um und ver­such­te, ihr bei einer Ran­ge­lei auf dem Boden gewalt­sam die Geld­bör­se zu ent­rei­ßen. Der Räu­ber ließ von der Frau ab, als ein Pas­sant auf die Sze­ne auf­merk­sam wur­de und sich näher­te. Der jun­ge Mann flüch­te­te ohne Beu­te in Rich­tung Gülichplatz.

Der gesuch­te Täter soll schlank, etwa 17 Jah­re alt und etwa 165 cm groß sein. Er soll glat­te schwar­ze, cir­ca 4 Zen­ti­me­ter lan­ge Haa­re haben und einen schwar­zen Jog­ging­an­zug mit gol­de­ner Auf­schrift auf dem Ober­teil getra­gen haben. Der Über­fal­le­nen ist zudem eine Gür­tel­schnal­le auf der Schul­ter des Man­nes auf­ge­fal­len. Mög­li­cher­wei­se stammt die­se von einer umge­häng­ten Gürteltasche.

Die Tat soll von einem Pas­san­ten sowie meh­re­ren Frau­en aus offe­nen Fens­tern her­aus beob­ach­tet wor­den sein. Die Poli­zei bit­tet die­se mut­maß­li­chen Tat­zeu­gen, die sich nach der Flucht des Täters mit der jun­gen Frau unter­hal­ten haben, sich beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 zu melden.

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei tele­fo­nisch unter 0221/229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.