Köln: Zeugensuche nach sexueller Belästigung in Porz-Ensen

Kind - Mädchen - Hand - Mund - Mann - Hände - Schultern - KindesmissbrauchFoto: Mann hält die Schultern von einem verletzten Mädchen fest (Kindesmissbrauch)

Wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung eines noch unbekannten Kindes in Porz-Ensen ermittelt seit Donnerstag die Kripo Köln gegen einen 47-Jährigen.

Der mutmaßlich geschädigte, etwa 10-jährige Junge wird dringend für die weiteren Ermittlungen gesucht. Kurz nach 16:00 Uhr hatte er an der Elisenstraße Höhe Friedhof Ensen einen Radfahrer um Hilfe gebeten. Gegenüber dem Helfer gab der circa 1,50 Meter große, dunkel gekleidete Junge mit braunen, kurzen Haaren an, der Verdächtige habe ihn zu sexuellen Handlungen aufgefordert.

Daraufhin hatte der Kölner die Verfolgung des sich in Richtung Kölner Straße entfernenden und dabei wiederholt vor ihm versteckenden Mannes aufgenommen. An der Stadtbahn-Haltestelle Ensen-Gilgaustraße hielt der Zeuge den 47-Jährigen fest und übergab ihn an alarmierte Polizisten.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 12 bittet um Zeugenangaben unter Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. Insbesondere die Erziehungsberechtigten des auf den Helfer „eingeschüchtert“ wirkenden Jungen werden dringend gebeten, sich zu melden.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.