Köln: Zeu­gen­su­che nach Unter­schla­gung von 3.000 Euro

Norisbank - Geldautomat - Filiale - Frau - Bankkarte - Girocard - Deutsche BankFoto: Frau mit Girocard der Deutsche Bank an einem Norisbank-Geldautomat, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einer Unter­schla­gung von 3.000 Euro aus einem Geld­au­to­ma­ten fahn­det die Poli­zei mit Bil­dern einer Kame­ra nach einem Unbekannten.

Dem Gesuch­ten wird vor­ge­wor­fen, am 06. Okto­ber 2020 gegen 13:45 Uhr das Bar­geld eines Köl­ners aus dem Aus­ga­be­schacht des Auto­ma­ten an sich genom­men zu haben. Mut­maß­lich auf Grund einer tech­ni­schen Stö­rung hat­te der Geld­au­to­mat die Schei­ne ver­zö­gert aus­ge­ge­ben, so dass der 34-Jäh­ri­ge die Bank bereits wie­der ver­las­sen hatte.

Hin­wei­se zur Iden­ti­tät oder dem Auf­ent­halts­ort des Abge­bil­de­ten nimmt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 56 unter der Tele­fon­num­mer 0221 229–0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de ent­ge­gen. Die Bil­dern aus der Über­wach­sungs­ka­me­ra kann man hier ein­se­hen: url.nrw/0043

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.