Köln: Zeu­gen­su­che nach Ver­kehrs­un­fall mit ver­letz­ter Fußgängerin

Straße - Fahrradfahrerin - Auto - StraßenverkehrFoto: Fahrradfahrerin auf der Straße neben einem Auto, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einer Kol­li­si­on mit einer 19 Jah­re alten Fuß­gän­ge­rin auf der Haupt­stra­ße in Köln-Porz sucht die Poli­zei nach einem flüch­ti­gen Radfahrer.

Nach aktu­el­len Erkennt­nis­sen war der etwa 1,70 Meter gro­ße und dun­kel­haa­ri­ge Mann gegen 20:30 Uhr auf dem Rad­weg unter­wegs, als die 19-Jäh­ri­ge die­sen in Höhe eines Fuß­gän­ger­über­wegs in Höhe der Haus­num­mer 336 über­que­ren woll­te. Unmit­tel­bar nach dem Zusam­men­stoß fuhr der Gesuch­te, der eine dunk­le Jeans und eine schwar­ze Jacke trug, in Rich­tung Zün­dorf davon. Die jun­ge Frau erlitt leich­te Verletzungen.

Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Unfall­ge­sche­hen und / oder die Iden­ti­tät des Rad­fah­rers geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich tele­fo­nisch unter 0221 / 229–0 oder per E‑Mail unter [email protected] an das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 zu wenden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.