Köln: Zwei Haft­be­feh­le und 39 Durchsuchungsbeschlüsse

Solidaritätszuschlag - Steuerbescheid - Soli - SteuererklärungFoto: Sicht auf eine Berechnung des Solidaritätszuschlages, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wur­den 39 Durch­su­chun­gen durch­ge­führt und zwei gesuch­te rumä­ni­sche Staats­bür­ger festgenommen.

Mehr als 180 Beam­te der Poli­zei­be­hör­den Köln, Rhein-Erft-Kreis, Eus­kir­chen und Aachen haben am frü­hen Diens­tag­mor­gen 39 Durch­su­chungs­be­schlüs­se in Erft­stadt, Ker­pen, Berg­heim, Brühl, Els­dorf, Wei­ler­swist, Hel­len­thal, Eus­kir­chen und Aachen voll­streckt und zwei mit Haft­be­feh­len gesuch­te rumä­ni­sche Staats­bür­ger festgenommen.

Den ins­ge­samt 44 rumä­ni­schen und deut­schen Beschul­dig­ten im Alter zwi­schen 21 und 71 Jah­ren wird vor­ge­wor­fen, zwi­schen März und Mai 2020 etwa 90 Sofort­hil­fe-Anträ­ge bei der Bezirks­re­gie­rung Köln gestellt und Ver­lus­te aus selb­stän­di­gen Tätig­kei­ten infol­ge der Coro­na-Pan­de­mie vor­ge­täuscht zu haben. Das Gesamt­vo­lu­men beläuft sich auf etwa 800 000 Euro, wovon 387 000 Euro aus­ge­zahlt wor­den sein sollen.

Im Zuge der heu­ti­gen Durch­su­chun­gen von 27 Woh­nun­gen und 12 Wohn-und Geschäfts­räu­men stell­ten die Ein­satz­kräf­te umfang­rei­ches Beweis­ma­te­ri­al und meh­re­re tau­send Euro Bar­geld sicher.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.