Lever­ku­sen: Mehr als 60 Can­na­bis­pflan­zen in Man­fort beschlagnahmt

Cannabispflanzen - Garten - Marihuana - Plantage - Anbau - Wohnhaus - Glücksburger Straße - Leverkusen-ManfortFoto: Cannabispflanzen in einem Wohnhausanbau (Leverkusen-Manfort), Urheber: Polizei Köln

Am Sonn­tag­abend haben Poli­zis­ten in Lever­ku­sen-Man­fort eine Mari­hua­na-Plan­ta­ge mit mehr als 60 ern­te­rei­fen Can­na­bis­pflan­zen aus­ge­ho­ben. Die Betrei­ber­der Plan­ta­ge hat­te die­se in einem Anbau eines Wohn­hau­ses eingerichtet.

Gegen 18:00 Uhr waren die Ein­satz­kräf­te in ande­rer Sache auf der Glücks­bur­ger Stra­ße, als sie nahe des Dop­pel­hau­ses durch den Geruch auf die ille­ga­le Plan­ta­ge auf­merk­sam wur­den. Mit Unter­stüt­zung der Lever­ku­se­ner Feu­er­wehr stell­ten die Poli­zis­ten die für die Auf­zucht der Can­na­bis­pflan­zen erfor­der­li­chen Lam­pen sowie Lüf­ter, Dün­ger und Strom­ka­bel sicher.

Die bei­den Män­ner müs­sen sich jetzt wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz ver­ant­wor­ten. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.