Meer­busch: Zeu­gen­su­che nach­dem Exhi­bi­tio­nist sich entblößte

Jugendliche - Parkbank - Sitzbank - Bank - Bier - Alkohol - ParkFoto: Jugendliche auf einer Parkbank mit Bier, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Don­ners­tag­nach­mit­tag kam es auf einem Feld­weg im Bereich Gie­se­nend zu einer exhi­bi­tio­nis­ti­schen Handlung.

Wäh­rend die Zeu­gin auf einer Bank saß, näher­te sich ihr ein Fahr­rad­fah­rer. Der Mann setz­te sich neben sie und frag­te höf­lich, ob es ihr etwas aus­ma­chen wür­de, wenn er vor ihr mas­tur­bie­ren wür­de. Nach­dem die Frau ihn auf­for­der­te dies zu unter­las­sen, stell­te sich der Unbe­kann­te vor sie zog die Hose her­un­ter und begann tat­säch­lich, sich vor der Frau selbst zu befriedigen.

Täter­be­schrei­bung: männ­lich, cir­ca 180 bis 185 Zen­ti­me­ter groß, etwa 25 bis 30 Jah­re alt, schwar­ze Haa­re, schwar­zer Bart, beklei­det mit einem wei­ßen Hemd und einer dun­kel­blau­en bis schwar­zen Sport­ho­se. Der Mann ent­fern­te sich mit einem Fahr­rad in Rich­tung der Stra­ße Giesenend.

Wer Hin­wei­se auf den Exhi­bi­tio­nis­ten geben kann, wird gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 11 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.