Neuss: Fahn­dung nach sexu­el­ler Beläs­ti­gung einer 14-Jährigen

Event - Festival - Party - Lichterkette - ÖffentlichkeitFoto: Sicht auf eine Party eines Festivalevents

Am spä­ten Sonn­tag­abend sprach ein bis­lang unbe­kann­ter Mann ein 14 Jah­re altes Mäd­chen auf der Kir­mes in Weck­ho­ven an.

Er schenkt ihr zunächst meh­re­re Frei­kar­ten für ein Fahr­ge­schäft. In einem Gespräch gibt er ihr gegen­über an, dass er 36 Jah­re alt sei. Im Lau­fe des Abends spricht der Mann das Mäd­chen immer wie­der auf dem Gelän­de der Kir­mes an. Letzt­lich fragt er sie gegen 23:00 Uhr nach einem gemein­sa­men Bild. Als der Unbe­kann­te sein Mobil­te­le­fon her­aus­holt, küsst er die 14-Jäh­ri­ge unmit­tel­bar auf den Mund. Das Mäd­chen ent­fernt sich dar­auf­hin flucht­ar­tig vom Kirmesgelände.

Bekann­te der Geschä­dig­ten ver­su­chen den Tat­ver­däch­ti­gen bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei fest­zu­hal­ten. Er kann sich jedoch befrei­en und flüch­tet vom Tat­ort. Per­so­nen­be­schrei­bung: männ­lich, etwa 25 bis 40 Jah­re alt, cir­ca 180 Zen­ti­me­ter groß, schlan­ke Sta­tur, dun­kel­brau­ne Haa­re mit einem soge­nann­ten Under­cut (lan­ge Haa­re am Ober­kopf, kur­ze Haa­re an der unte­ren Kopf­hälf­te), brau­ne Augen, spit­ze Nase, zur Tat­zeit beklei­det mit einer blau­en Jeans­ja­cke mit wei­ßem „Teddyfell”-Kragen, grau­er Jeans­ho­se und oran­gen Sportschuhen.

Die Poli­zei ver­öf­fent­licht nun­mehr meh­re­re Bil­der des Gesuch­ten im Fahn­dungs­por­tal NRW. Die Fotos kön­nen – solan­ge die Vor­aus­set­zun­gen für eine Öffent­lich­keits­fahn­dung vor­lie­gen – unter fol­gen­dem Link abge­ru­fen wer­den: polizei.nrw/fahndung/85187. Die Kri­po bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung. Wer kennt den Mann oder kann Anga­ben zum Auf­ent­halts­ort des Gesuch­ten machen? Hin­wei­se bit­te an das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 11 unter der Tele­fon­num­mer 02131 / 300–0.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.