Neuss: Falsche Polizisten bestehlen Berufslastkraftfahrer

Halt Polizei - Schild - Polizei - VerkehrskontrolleFoto: Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Lkw-Fahrer wurde von einer männlichen Person angesprochen während er seiner gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeit nachkam.

Der Unbekannte klopfte an das Fenster des Führerhauses und behauptete „Polizeikontrolle!“. Der überraschte Berufskraftfahrer konnte auf der schwarzen Weste des Mannes das Wort „Polizei“ lesen, sah eine große schwarze Taschenlampe am Gürtel des Unbekannten und folgte den Anweisungen des vermeintlichen Beamten, als dieser die Fahrzeugpapiere forderte und auch das mitgeführte Bargeld in Augenschein nehmen wollte. Nach eingehender Prüfung der Papiere gab der Unbekannte diese zurück. Das Geld jedoch behielt er, ging zu einem in der Nähe abgestellten Auto, indem eine weitere Person wartete und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon.

Der Bestohlene rief die Polizei und beschrieb den Täter als etwa 175 Zentimeter groß, mit schwarzen mittellangen Haaren. Er war komplett dunkel gekleidet und hatte eine schwarze Weste an, die im Brustbereich den Aufdruck „Polizei“ hatte. Der Unbekannte sprach deutsch und trug keine Mund-Nase-Abdeckung.

Inzwischen ermittelt die Kripo und sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen zum Tatzeitpunkt gemacht haben. Offenbar kam es bereits in der Vergangenheit zu ähnlichen Diebstählen im Industriegebiet Im Taubental. Hinweise von Zeugen nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Telefonnummer 02131 / 300 0 entgegen.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.