Neuss: Ver­such­ter Raub auf Kiosk auf der Fur­ther Straße

Zeitungen - Zeitschriften - Ständer - KioskFoto: Zeitungen und Zeitschriften an einem Kiosk, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Sams­tag gegen 20:30 Uhr kam es zu einem ver­such­ten Raub auf ein Kiosk in Neuss auf der Fur­ther Straße.

Zwei unbe­kann­te Män­ner betra­ten das Kiosk und bedroh­ten den Ange­stell­ten mit einer Schuss­waf­fe um so die Tages­ein­nah­men zu erbeu­ten. Dar­über­hin­aus wur­de der Geschä­dig­te – nach Wei­ge­rung der Her­aus­ga­be des Gel­des – mit der Waf­fe geschla­gen und die Unbe­kann­ten ver­such­ten selbst die Kas­se zu öff­nen, was jedoch mss­lang. Bei­de Per­so­nen flüch­te­ten dann aus dem Kiosk über die Fur­ther Stra­ße in Rich­tung Bahnhof.

Die­se kön­nen wie folgt beschrie­ben wer­den: 1. Anfang bis Mit­te zwan­zig, cir­ca 170 cm groß, schlan­ke Sta­tur wei­ße Mund-Nasen­schutz­mas­ke, schwar­zes Hoo­die mit Kapu­ze, schwar­ze kur­ze Hose, hel­le Schu­he, schwar­ze Sport­um­hän­ge­ta­sche, aktenz­frei Deutsch spre­chend. 2. Mit­te bis Ende zwan­zig, 180 cm groß, kor­pu­len­te Sta­tur, schwar­ze Mund-Nasen­schutz­mas­ke, schwar­zer Hoo­die mit hel­lem vier­cki­gem Motiv, schwar­ze Trai­nings­ho­se mit drei wei­ßen Strei­fen an den Außen­sei­ten, wei­ße Schuhe.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei bit­tet dar­um, dass sich Zeu­gen, die die­se bei­den vor der Tat oder bei der Flucht beob­ach­tet haben, mel­den, um die Ermitt­lun­gen erfolg­reich abschlie­ßen zu können.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.