NRW: Erneut weni­ger zulas­sungs­be­schränk­te Studiengänge

Junge Leute - Studenten - Studierende - Menschen - Beton - Sitzbank - UniversitätFoto: Junge Leute for einer Universität, Urheber: dts Nachrichtenagentur

An den Hoch­schu­len in NRW ist erneut ein Rück­gang bei der Zahl der zulas­sungs­be­schränk­ten Stu­di­en­gän­ge zu verzeichnen.

Der vom Cen­trum für Hoch­schul­ent­wick­lung ver­öf­fent­lich­te Nume­rus-Clau­sus-Check 2021/22 zeigt, dass der Anteil der Stu­di­en­gän­ge mit einem Nume­rus Clau­sus (NC) in Nord­rhein-West­fa­len zum Win­ter­se­mes­ter 2021/2022 nur noch bei rund 31 Pro­zent liegt. Damit belegt Nord­rhein-West­fa­len aktu­ell den sechs­ten Platz im bun­des­wei­ten Ver­gleich. Zum Win­ter­se­mes­ter 2016/2017 lag Nord­rhein-West­fa­len mit rund 38 Pro­zent zulas­sungs­be­schränk­ter Stu­di­en­gän­ge bun­des­weit noch auf Platz zehn und ist damit in den letz­ten fünf Jah­ren um vier Plät­ze nach vor­ne gerückt.

Mit dem Aus­bau der Stu­di­en­ka­pa­zi­tä­ten ist es dem Land in enger Abstim­mung mit den Hoch­schu­len gelun­gen, im Ver­lauf der aktu­el­len Legis­la­tur­pe­ri­ode eine kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rung bei der NC-Quo­te zu erzie­len. Die Stu­di­en­ka­pa­zi­tä­ten konn­ten unter ande­rem durch zusätz­li­ches Lehr­per­so­nal und die Ein­rich­tung neu­er Stu­di­en­gän­ge erwei­tert werden.

Sowohl bei der Gesamt­quo­te der zulas­sungs­be­schränk­ten Stu­di­en­gän­ge als auch getrennt nach Hoch­schul­ty­pen (Uni­ver­si­tä­ten / Hoch­schu­len für Ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten) und Abschlüs­sen (Bache­lor / Mas­ter) lie­gen die für Nord­rhein-West­fa­len spe­zi­fi­schen NC-Quo­ten jeweils deut­lich unter dem bun­des­wei­ten Durchschnitt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.