NRW: Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um wider­spricht Impf­do­sen auf Halde

Impfstoff - Coronavirus - Softbox - LKW - Lieferung - Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen - Dezember 2020 - DüsseldorfFoto: Erster Impfstoff für NRW an der Staatskanzlei (Düsseldorf), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das nord­rhein-west­fä­li­sche Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um weist Falsch­mel­dun­gen über einen gro­ßen Lager­be­stand von unge­nutz­ten Impf­do­sen zurück.

In Bezug auf Astra­Ze­ne­ca und Moder­na ist der­zeit davon aus­zu­ge­hen, dass das Lager Ende der Woche leer sein wird. Bei Bio­N­Tech gilt, dass Nord­rhein-West­fa­len die vor­han­de­nen Impf­do­sen deut­lich redu­zie­ren wird. Denn allei­ne für aus­ste­hen­de Zweit­imp­fun­gen wer­den knapp 279.000 Impf­do­sen benö­tigt. Zudem hat das Land jenen Impf­zen­tren mit einer wei­ter­hin hohen Ter­min­nach­fra­ge der Über-80-Jäh­ri­gen 75.000 zusätz­li­che Impf­do­sen für Erst­imp­fun­gen zur Ver­fü­gung gestellt. Damit wird die ver­füg­ba­re Reser­ve in den kom­men­den Tagen deut­lich abgeschmolzen.

Der aktu­el­le Impf­stoff­be­stand im Aus­lie­fe­rungs­la­ger beläuft sich auf:

  • 549.354 Impf­do­sen (91.559 Vials) des Impf­stof­fes des Fir­ma Bio­N­Tech. Hier­von sind allei­ne am gest­ri­gen Tag 39.000 Vials (234.000 Dosen) neu ange­lie­fert worden
  • 42.360 Impf­do­sen (14.236 Vials) der Fir­ma Moderna
  • 107.320 Impf­do­sen (10.732 Vials) der Fir­ma AstraZeneca

Gesund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Lau­mann: „Bei den im Lager vor­han­de­nen Impf­do­sen han­delt es sich um Impf­do­sen, die für bereits ver­ein­bar­te Ter­mi­ne oder Zweit­imp­fun­gen zur Ver­fü­gung ste­hen müs­sen. Es wer­den kei­ne Impf­do­sen grund­los „auf Hal­de behal­ten”. Tag­täg­lich wer­den Impf­do­sen im Land ver­teilt, sodass es immer wie­der vor­kommt, dass eine bestimm­te Men­ge an Impf­do­sen kur­ze Zeit im Lan­des­la­ger ver­bleibt, bis die­se abge­ru­fen wird. Grund­sätz­lich wer­den vor­han­de­ne Impf­stof­fe zeit­nah der Bevöl­ke­rung bezie­hungs­wei­se der jewei­li­gen Grup­pe, die ein Impf­an­ge­bot erhält, zur Ver­fü­gung gestellt”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.