NRW: Land stärkt Sicher­heit an Bahn­hö­fen und in Zügen

Polizei - Videoüberwachung - Polizisten - Bahnsteig - Deutsche Bahn - S-Bahn - Köln HauptbahnhofFoto: Polizisten am Bahnsteig des Kölner Hauptbahnhofs, Urheber: Bundespolizei Köln

Der Fahr­gast steht im Mit­tel­punkt der Mobi­li­täts­po­li­tik in Nord­rhein-West­fa­len und erhiel­ten dafür zusätz­lich zehn Mil­lio­nen Euro.

Daher hat das Minis­te­ri­um für Ver­kehr im Rah­men sei­ner breit ange­leg­ten ÖPNV-Offen­si­ve bereits rund zehn Mil­lio­nen Euro bis 2024 zur Ver­fü­gung gestellt, um 100 Bahn­hö­fe in Nord­rhein-West­fa­len mit moderns­ter Video­tech­nik aus­zu­stat­ten. Ziel des Pro­gramms ist es, die Sicher­heit für die Pend­ler deut­lich zu erhö­hen. Jetzt hat das Land gemein­sam mit den Auf­ga­ben­trä­gern im Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehr, der Bun­des­po­li­zei und dem Kom­pe­tenz­cen­ter Sicher­heit fest­ge­legt, an wel­chen Bahn­hö­fen in allen Lan­des­tei­len die moder­ne Video­tech­no­lo­gie instal­liert wird.

In sei­ner ins­ge­samt über zwei Mil­li­ar­den Euro star­ken Offen­si­ve bün­delt das Land ver­schie­de­ne Maß­nah­men, die den ÖPNV ein­fa­cher zugäng­lich, leis­tungs­stär­ker, ver­läss­li­cher, ver­netz­ter, fle­xi­bler und siche­rer machen. Dazu gehört auch, die objek­ti­ve und sub­jek­ti­ve Sicher­heit an den Bahn­hö­fen zu verbessern.

Zu den Bahn­hö­fen, die mit neu­er sta­tio­nä­rer Video­tech­nik aus­ge­stat­tet wer­den, gehö­ren Stand­or­te in allen Lan­des­tei­len Nord­rhein-West­fa­lens, unter ande­rem die Haupt­bahn­hö­fe Ober­hau­sen, Güters­loh und Sie­gen sowie meh­re­re Stand­or­te in Köln, unter ande­rem Köln-West, ‑Worrin­gen und ‑Nip­pes. Die not­wen­di­gen Instal­la­ti­ons­ar­bei­ten an den Bahn­hö­fen begin­nen in Kürze.

Um die Sicher­heit an den Sta­tio­nen in Nord­rhein-West­fa­len zu stei­gern, stellt die DB gemein­sam mit dem Bund 20 Mil­lio­nen Euro bereit, um hier­mit zusätz­lich rund 60 Bahn­hö­fe mit moder­ner Video­tech­nik aus­zu­stat­ten. Zusam­men mit den zehn Mil­lio­nen Euro des Lan­des wer­den nun bis 2024 ins­ge­samt 160 Bahn­hö­fe in Nord­rhein-West­fa­len mit moder­ner Video­tech­nik aus­ge­rüs­tet sein.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.