NRW: Schul­el­tern für Wech­sel­mo­del­le nach Öffnung

Schule - Pausenhof - Schulhof - Spielende Kinder - Gebäude - SchulgebäudeFoto: Spielende Kinder auf einem Schulhof, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Vor den Bund-Län­der-Bera­tun­gen haben Eltern in NRW Wech­sel­mo­del­le für Grund­schü­ler und Abschluss­klas­sen gefordert.

„Grund­schul­kin­der und die Abschluss­klas­sen müs­sen eine Son­der­re­ge­lung bekom­men, damit sie so bald wie mög­lich in einem Wech­sel­mo­dell zurück zur Schu­le kom­men kön­nen”, sag­te Andrea Heck, Lan­des­vor­sit­zen­de des Eltern­ver­eins in NRW, der „Rhei­ni­schen Post” (Diens­tag­aus­ga­be). In den Grund­schu­len müss­ten die Klas­sen hal­biert wer­den, jede Grup­pe müs­se jeden zwei­ten Tag drei bis fünf Stun­den in Prä­senz unter­rich­tet wer­den. Dabei müs­se der Schwer­punkt auf den Fächern Deutsch und Mathe­ma­tik lie­gen. An den Tagen dazwi­schen müs­se es gut ver­ständ­li­che und allein zu bewäl­ti­gen­de Übun­gen geben.

Gleich­zei­tig müss­ten die Schu­len dar­in unter­stützt wer­den, die Not­be­treu­ung auf­recht­zu­er­hal­ten. „Die Abschluss­klas­sen müs­sen beson­ders betreut wer­den. Sie müs­sen sich ver­ge­wis­sern kön­nen, dass sie den Abschluss errei­chen.” Dazu bräuch­ten sie eben­falls Prä­senz­un­ter­richt „in höchst­mög­li­chem Maße”.

Sabi­ne Mist­ler, Lan­des­vor­sit­zen­de des Phi­lo­lo­gen­ver­bands NRW, plä­dier­te für bun­des­weit ein­heit­li­che Kri­te­ri­en bei der Schul­öff­nung. Dabei müss­ten jedoch stand­ort­be­zo­ge­ne Anpas­sun­gen mög­lich sein je nach Per­so­nal­stär­ke, Räum­lich­kei­ten, digi­ta­ler Aus­stat­tung und Schü­ler­trans­port­mög­lich­kei­ten. „Wenn es eine bun­des­wei­te Ent­schei­dung für Prä­sen­z­an­tei­le gibt, dann kann das nicht in dem Moment eines Augen­zwin­kerns gesche­hen: Die Schu­len brau­chen eine ange­mes­se­ne Vorbereitungszeit”.

Ein Zeit­raum vom 10. Febru­ar 2021 bis zum 15. Febru­ar 2021 wäre aus Mist­lers Sicht zu kurz. Für die Abitu­ri­en­ten gel­te, dass bun­des­weit ver­gleich­ba­re Bedin­gun­gen gege­ben sein müss­ten und das Abitur auch in allen ande­ren Bun­des­län­dern aner­kannt werde.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.