NRW: Vorerst keine Corona-Schnelltests an Schulen

Schultor - Schloss - Kette - Schulhof - Schule - Türklinke - Türgriff - SchulgeländeFoto: Abgeschlossenes Schultor, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Fünf-Tage-Quarantäne und die Schnelltests an Schulen wird es in NRW erst nach den Weihnachtsferien geben.

Darauf haben sich Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, Familienminister Joachim Stamp und Schulministerin Yvonne Gebauer geeinigt, wie das Gesundheitsministerium der „Neuen Westfälischen“ (Samstagausgabe) mitteilte. Die offenen Fragen würden zeitnah geklärt. Details zur Umsetzung werde die Landesregierung rechtzeitig bekannt geben. Bis dahin sollen die bisherigen Regeln gelten, hieß es im Gesundheitsministerium.

Alle Beschäftigte an Schulen und in der Kindertagesbetreuung haben zwischen Herbst- und Weihnachtsferien die Möglichkeit, sich bis zu dreimal kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen. Der Zeitpunkt ist frei wählbar. Zur Fünf-Tage-Quarantäne im Fall eine Infektion in einer Klasse hieß es, die konkrete Umsetzung werde aufgrund offener rechtlicher Fragen derzeit geklärt. Die Landesregierung werde die weiteren Inhalte sowie das weitere Vorgehen rechtzeitig vor den Winterferien bekanntgeben.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.