Adi­das: Kas­per Ror­sted hört als Unter­neh­mens­chef auf

adidas - Sportartikelhersteller - Kleidung - Logo - GeschäftFoto: Sportartikelhersteller adidas, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Adi­das-Chef Kas­per Ror­sted wird den Sport­ar­ti­kel­her­stel­ler im kom­men­den Jahr verlassen.

Dar­auf hät­ten sich der Däne und der Auf­sichts­rat „im gegen­sei­ti­gen Ein­ver­neh­men” geei­nigt, teil­te das Unter­neh­men am Mon­tag in Her­zo­gen­au­rach mit. Die Nach­fol­ge-Suche lau­fe. Ror­sted wer­de bis zur Bestel­lung einer Nach­fol­ge das Amt des Vor­stands­vor­sit­zen­den wei­ter­füh­ren. Der schei­den­de Chef sol­le gemein­sam mit dem Auf­sichts­rat und dem Vor­stand für einen „rei­bungs­lo­sen Über­gang” an der Spit­ze sor­gen, so der Kon­zern wei­ter. Ror­sted ist seit Okto­ber 2016 Vor­stands­vor­sit­zen­der von Adi­das. Zuvor hat­te er den DAX-Kon­zern Hen­kel geleitet.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.