GdP: Lan­des­chef for­dert har­te Stra­fen für Angrif­fe auf Polizei

Corona-Demonstration - Skeptiker - Straße - Polizei - Friedrichstraße - August 2020 - BerlinFoto: Demo von Corona-Skeptikern am 29.08.2020 (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der neue Lan­des­vor­sit­zen­de der Gewerk­schaft der Poli­zei in Hes­sen for­dert här­te­re Stra­fen für Angrif­fe auf Poli­zis­tin­nen und Polizisten.

„Neh­men wir die Aus­schrei­tun­gen auf dem Opern­platz in Frank­furt im letz­ten Som­mer. Wenn wir uns anschau­en, wel­che Urtei­le nach wel­chen Vor­wurfs­la­gen gefal­len sind und wel­che Straf­ma­ße raus­ge­kom­men sind, dann ist das ein Schlag ins Gesicht für vie­le Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen, die dabei waren”, sag­te Jens Mohr­herr der „Frank­fur­ter Rund­schau” „Ich wür­de mir wün­schen, dass die Jus­tiz die Straf­zu­mes­sung so aus­legt, wie sie aus­ge­legt wer­den kann – näm­lich nach oben”. Nach den Aus­schrei­tun­gen auf dem Frank­fur­ter Opern­platz waren betei­lig­te Her­an­wach­sen­de, die unter ande­rem wegen schwe­ren Land­frie­dens­bruchs und Angrif­fen auf Poli­zei­kräf­te ange­klagt waren, zu eini­gen Wochen Arrest oder zu Arbeits­stun­den ver­ur­teilt worden.

Vom hes­si­schen Innen­mi­nis­ter Peter Beuth for­der­te Mohr­herr mehr Infor­ma­tio­nen zu den Ermitt­lun­gen wegen rechts­ex­tre­mer Droh­schrei­ben mit der Unter­schrift „NSU 2.0”. Vor dem Ver­sen­den sol­cher Schrei­ben waren per­sön­li­che Daten Betrof­fe­ner von Poli­zei­com­pu­tern abge­ru­fen wor­den. „Jeder Bür­ger hat ein Infor­ma­ti­ons­be­geh­ren wegen der rech­ten Droh­schrei­ben. Wie weit ist der Son­der­er­mitt­ler? Das fra­gen sich vie­le Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen. Da fehlt auch mir die Trans­pa­renz.” Rechts­ex­tre­me Netz­wer­ke sieht der Poli­zei-Gewerk­schaf­ter nicht am Werk. „Das sind Ein­zel­fäl­le. Wir haben kei­ne Netz­wer­ke, die rech­tes Gedan­ken­gut streu­en”, sag­te Mohr­herr. „Das ande­re ist: Es belas­tet die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen. Einer hat mir mal gesagt: Das ist, als ob man mir eine Blei­wes­te umhängt, wenn ich jeden Tag in den Dienst kom­me. Es wiegt auch schwer, wenn sich Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen in Frank­furt beschimp­fen las­sen müs­sen, sie kämen vom „Nazi-Revier””.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.