Groß­bri­tan­ni­en: Bre­x­it erschwert das Errei­chen der Kli­ma­zie­le in EU

10 Downing Street - Haus des Premierministers - London - Westminster - Großbritannien - Bäume - Straße - EnglandFoto: Sicht auf 10 Downing Street, Residenz des britischen Premierministers England (London-Westminster), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Aus­schei­den Groß­bri­tan­ni­ens aus dem Euro­päi­schen Emis­si­ons­han­del im Zuge des Bre­x­it könn­te die Kli­ma­schutz­las­ten für die EU-27 deut­lich erhöhen.

„Groß­bri­tan­ni­en hat mit Abstand die bes­te Emis­si­ons­bi­lanz aller Indus­trie­staa­ten”, sag­te Hanns Koenig vom bri­ti­schen Bera­tungs­un­ter­neh­men Auro­ra Ener­gy Rese­arch der „Welt am Sonn­tag”. Ob sich die EU die bri­ti­schen CO2-Erfol­ge wei­ter­hin zurech­nen kön­ne oder nicht, mache „einen erheb­li­chen Unterschied.”

Auf die übri­gen EU-Staa­ten kommt bis 2030 eine zusätz­li­che Min­de­rungs­last von 136 Mil­lio­nen Ton­nen CO2 zu, wenn die Euro­päi­sche Uni­on ihr Ziel einer 40-pro­zen­ti­gen CO2-Sen­kung ohne die Hil­fe Groß­bri­tan­ni­ens bei­be­hal­ten will. Das geht aus Berech­nun­gen des Ener­gie­kon­zerns STEAG her­vor, über die die Zei­tung berichtet.

Ver­schärft die EU-Kom­mis­si­on wie geplant die euro­päi­schen Kli­ma­zie­le auf minus 55 Pro­zent bis 2030, müss­ten die übri­gen EU-Staa­ten wegen des Bre­x­it rund 360 Mil­lio­nen Ton­nen CO2 zusätz­lich ein­spa­ren. Die­se Men­ge ent­spricht unge­fähr den jähr­li­chen Emis­sio­nen Spa­ni­ens. „Vie­len scheint die zusätz­li­che Dimen­si­on noch nicht bewusst zu sein”, saget Hans Wolf von Koel­ler, Lei­ter Ener­gie­po­li­tik der STEAG: „Daher ist es wich­tig, dass die Berech­nungs­ba­sis geklärt wird, bevor die Kli­ma­schutz-Ambi­tio­nen so enorm gestei­gert wer­den.” Ob Groß­bri­tan­ni­en aus dem euro­päi­schen Emis­si­ons­han­dels­sys­tem (ETS) aus­steigt, ist noch nicht geklärt. Denk­bar wäre theo­re­tisch nach dem Vor­bild Nor­we­gens auch eine Teil­nah­me am ETS, ohne EU-Mit­glied zu sein. Aller­dings wur­den im ver­gan­ge­nen Jahr auf der Insel schon kei­ne euro­päi­schen CO2-Berech­ti­gun­gen mehr ausgegeben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.