Hai­ti: Mehr als 40 Tote bei Tank­las­ter­ex­plo­si­on in der Karibik

Rettungswagen - Sirene - Blaulicht - Feuerwehr - FuhrparkFoto: Rettungswagen mit Blaulicht der Feuerwehr im Fuhrpark

In Hai­ti sind in der Nacht zu Diens­tag mehr als 40 Per­so­nen bei der Explo­si­on eines Tank­las­ters ums Leben gekommen.

Dut­zen­de wei­te­re Per­so­nen sei­en mit Ver­let­zun­gen in Kran­ken­häu­ser ein­ge­lie­fert wor­den, berich­tet die hai­tia­ni­sche Tages­zei­tung „Le Nou­vel­lis­te”. Die loka­len Kli­ni­ken waren dem­nach mit der Situa­ti­on über­for­dert. Der Vor­fall hat­te sich in der Hafen­stadt Cap-Haï­ti­en an der Nord­küs­te des Kari­bik-Staats ereignet.

Die genau­en Hin­ter­grün­de waren zunächst unklar. Medi­en­be­rich­ten zufol­ge soll der Tank­las­ter in einen Unfall ver­wi­ckelt gewe­sen sein. Vie­le Men­schen woll­ten im Anschluss wohl Ben­zin aus dem Lkw steh­len. Kurz dar­auf kam es zu der Explosion.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.