Lever­ku­sen: Poli­zei­tau­cher ent­de­cken ver­miss­te Per­son im Silbersee

Freizeitanlage Silbersee - Großer Silbersee - Leverkusen-KüpperstegFoto: Sicht auf die Freizeitanlage Silbersee am Großen Silbersee (Leverkusen-Küppersteg)

Der ver­miss­te Lever­ku­se­ner wur­de mitt­ler­wei­le von der Poli­zei gefun­den. Er wur­de von Poli­zei­tau­cher tot aus dem Sil­ber­see gebor­gen. Die Ermitt­ler gehen von einem Unfall aus.

Poli­zei­tau­cher haben am Don­ners­tag­abend den seit ges­tern ver­miss­ten Lever­ku­se­ner tot aus dem „gro­ßen Sil­ber­see” im Stadt­teil Küp­per­steg gebor­gen. Inzwi­schen steht die Iden­ti­tät des Toten zwei­fels­frei fest. Poli­zis­ten infor­mier­ten umge­hend die Angehörigen.

Seit Mitt­woch­abend such­ten Feu­er­wehr- und Poli­zei­kräf­te nach dem 41-Jäh­ri­gen. Neben einem Poli­zei­hub­schrau­ber waren auch meh­re­re Spür­hun­de und Tau­cher im Ein­satz. Gegen 18:20 Uhr fand einer der Tau­cher den Vermissten.

Der­zeit gehen die Ermitt­ler von einem Bade­un­fall aus. Hin­wei­se auf ein Fremd­ver­schul­den gibt es bis­lang nicht. Die Unter­su­chun­gen zum genau­en Unfall­her­gang dau­ern an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.