Öster­reich: Ers­ter Omi­kron-Fall des neu­en Coro­na­vi­rus bestätigt

Fahne - Gebäude - Öffentlichkeit - ÖsterreichFoto: Fahne von Österreich am Dach eines Gebäudes, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Öster­reich ist erst­mals ein Fall der neu­en Coro­na-Vari­an­te Omi­kron sicher nach­ge­wie­sen worden.

Es lägen sämt­li­che Ergeb­nis­se vor, die man für eine Bestä­ti­gung brau­che, teil­te das öster­rei­chi­sche Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um am Mon­tag mit. Es han­de­le sich „mit Sicher­heit” um die Omi­kron-Vari­an­te. Dem­nach hat sich der am Sams­tag gemel­de­te Ver­dachts­fall aus Tirol bestätigt.

Die betref­fen­de Per­son war vor meh­re­ren Tagen von einer Süd­afri­ka-Rei­se zurück­ge­kehrt. Nach Behör­den­an­ga­ben weist die Per­son kei­ne Sym­pto­me auf. Die Omi­kron-Vari­an­te brei­tet sich seit ihrer ers­ten Fest­stel­lung immer wei­ter aus. Zuletzt gab es schon Nach­wei­se in meh­re­ren euro­päi­schen Län­dern, dar­un­ter auch in Deutschland.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.