Paris: Ers­ter Todes­fall durch Coro­na­vi­rus in Frankreich

Eiffelturm - Gebäude - Bäume - Paris - FrankreichFoto: Sicht auf den Eiffelturm in Paris, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Frank­reich ist erst­mals eine Per­son durch das Coro­na­vi­rus gestor­ben. Es ist gleich­zei­tig der ers­te Todes­fall durch das Virus außer­halb Asiens.

Eine 80-jäh­ri­ge Per­son sei durch eine „Lun­gen­in­fek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus” gestor­ben, sag­te Frank­reichs Gesund­heits­mi­nis­te­rin Agnès Buzyn am Samstag.

Die ver­stor­be­ne Per­son stam­me aus Chi­na und sei zu Tou­ris­mus­zwe­cken aus der Pro­vinz Hub­ei kom­mend am 16. Janu­ar in Frank­reich gelan­det. Am 25. Janu­ar 2020 war die Ein­lie­fe­rung mit stren­gen Iso­la­ti­ons­maß­nah­men in das Kran­ken­haus Bichat in Paris erfolgt.

Eben­falls am Sams­tag hat­te der deut­sche Gesund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) ange­kün­digt, die Ein­rei­se­kon­trol­len bei Rei­sen­den aus Chi­na in Form einer stren­ge­ren Befra­gung ab sofort zu intensivieren.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.