SPD und Grü­ne for­dern Öko­steu­er auf Flugtickets

Abfertigungshalle Flughafen - StuttgartFoto: Sicht auf die Abfertigungshalle an einem Flughafen (Stuttgart), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Poli­ti­ker von SPD und Grü­nen spre­chen sich für die Ein­füh­rung einer Öko­steu­er auf Flug­ti­ckets nach fran­zö­si­schem Vor­bild aus.

„Flie­gen ist oft viel bil­li­ger als Bahn fah­ren. Das ist öko­lo­gi­scher und öko­no­mi­scher Unsinn. Es ist rich­tig, wenn Flug­rei­sen teu­rer wer­den und die Ein­nah­men in die Bahn gesteckt wer­den. Deutsch­land soll­te Frank­reich fol­gen”, sag­te der umwelt­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on, Cars­ten Trä­ger, dem Nach­rich­ten­ma­ga­zin Focus.

Auch aus der Oppo­si­ti­on gibt es For­de­run­gen, Flug­rei­sen stär­ker zu besteu­ern. Der tou­ris­mus­po­li­ti­sche Spre­cher der Grü­nen-Bun­des­tags­frak­ti­on, Mar­kus Tres­sel, kri­ti­sier­te, dass Kero­sin von der Ener­gie­steu­er aus­ge­nom­men ist und auf inter­na­tio­na­le Flü­ge kei­ne Mehr­wert­steu­er erho­ben wird. „Es wäre des­halb schon ein deut­li­cher Fort­schritt, wenn die­se steu­er­li­che Ungleich­be­hand­lung been­det wür­de”, sag­te Tres­sel dem Nach­rich­ten­ma­ga­zin Focus. Die fran­zö­si­sche Regie­rung hat­te am ver­gan­ge­nen Diens­tag Plä­ne für eine neue Öko­steu­er auf Flug­ti­ckets vor­ge­stellt. Sie soll bis zu 18 Euro pro Flug betragen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.