Ber­lin: Lisa Paus soll neue Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin werden

Abgeordneten - Parlamentarier - Repräsentanten - Deputierte - Volksvertreter - Stühle - Deutscher Bundestag - BerlinFoto: Leere Abgeordnetenstühle im Bundestag (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Neue Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin und damit Nach­fol­ge­rin der zurück­ge­tre­te­nen Amts­in­ha­be­rin Anne Spie­gel soll offen­bar die Grü­nen-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Lisa Paus werden.

Das berich­tet das „Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land” unter Beru­fung auf füh­ren­de Par­tei­krei­se. Paus wird wie Spie­gel dem lin­ken Par­tei­flü­gel zuge­rech­net. Sie ist 53 Jah­re alt, stammt aus Nord­rhein-West­fa­len und sitzt seit 2009 im Bun­des­tag. Die Ent­schei­dung soll laut RND am Don­ners­tag­nach­mit­tag bekannt gege­ben werden.

Wie aus Par­tei­krei­sen ver­lau­tet, soll der lin­ke Par­tei­flü­gel dar­auf bestan­den haben, den Pos­ten erneut zu beset­zen. Der Bun­des­vor­stand habe dann dar­auf ver­zich­tet, den Flü­gel­streit zu suchen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.