CDU: Poli­ti­ker sol­len sich mit Astra­Ze­ne­ca imp­fen lassen

Teststelle - Coronavirus - Impfung - Deutsches Rotes KreuzFoto: Teststelle gegen das Coronavirus vom Deutsches Rotes Kreuz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Uni­ons­frak­ti­ons­vi­ze Cars­ten Lin­ne­mann sieht den Zeit­punkt für Poli­ti­ker-Imp­fun­gen mit dem Wirk­stoff von Astra­ze­ne­ca gekommen.

Es sei nun „ent­schei­dend”, die Akzep­tanz für den Impf­stoff zu erhö­hen, sag­te der CDU-Poli­ti­ker der RTL/n‑tv-Redak­ti­on. Viel­leicht kön­ne man dar­über nach­den­ken, ob der ein oder ande­re Poli­ti­ker sich mit Astra­ze­ne­ca imp­fe. „Ich hal­te den jet­zi­gen Zeit­punkt für rich­tig”, so Linnemann.

Zwar wer­de Poli­ti­kern oft vor­ge­wor­fen, sie woll­ten vor­ge­zo­gen wer­den beim Imp­fen, so Lin­ne­mann, aber: „Ich glau­be jetzt ist eine Punkt­lan­dung da, wo viel­leicht der rich­ti­ge Zeit­punkt ist, um mit bes­tem Bei­spiel voranzugehen”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.